Climate Clips Award

Filmhochschulfestival München

In Kooperationsarbeit mit der Münchner Filmwochen GmbH und Brigitte Bruns vergibt die Nagelschneider-Stiftung beim Internationalen Internationalen Filmhochschulfestival in München seit 2008 einen Klimafilmpreis, für eine filmische Auseinandersetzung mit dem Thema Klima und erneuerbare Energien. Dieser Preis richtet sich international an alle Studenten die an einer Filmhochschule studieren. Der Klimafilmpreis ist mit 5.000 Euro für den 1. Platz, 3.000 Euro für den 2. Platz, und 1.000 Euro für den 3. Platz, dotiert und wird jährlich verliehen.

Wir freuen uns auf eine hohe Beteiligung und ein möglichst internationales Engagement damit wir besser verstehen lernen, was die Veränderungen beim Klima und der Energie für Länder wie z. B. Brasilien, Ukraine, Südafrika oder China bedeuten.

Teilnahmebedingungen-PDF

Sieger 2017

1. Platz - Real News

Hochschule für Fernsehen und Film, München, Deutschland
Reporter Mc Lyingston travels to the Antarctica, the Amazonian Jungle and deep into the Pacific to prove once and for all: Climate Change isn't real!
Regie: 
Fabian Carl

2. Platz - A World Unseen

Universität der Künste Berlin, Deutschland
At a time of increasing urbanization, acceleration and digitization, many people have lost their appreciation for the unspoilt environment. While globalization is thriving, its impact on nature is often moved into oblivion in our daily lives. A world unseen takes an abstract look at our modern way of life, that is driven by our continuous strive for progress.
Regie: 
Kim Kreiser

3. Platz - Office Fish

Hochschule für Fernsehen und Film, München
An office employee at Interglobal Management describes how he gets along with his collegues an his daily life.
Regie: 
Benjamin Vornehm
Totop Button